Android Sprachsteuerung – Übersicht über die aktuell verfügbaren Befehle

Android Sprachsteuerung - Sprachsuche App

Android Sprachsteuerung – Sprachsuche App

Mit der Android Sprachsteuerung können verschiedene Funktionen des Handys per Spracheingabe gesteuert werden. Hier findet ihr eine Übersicht über die aktuellen Sprachbefehle der Android Sprachsteuerung mit einfachen Beispielen. 

Werbung

Übersicht: Sprachbefehle der Sprachsteuerung für Android:

  • Sms senden: “Text senden an [Empfänger] [Nachricht]“
    Beispiel: „Text senden an Franz – Servus Franz! Ich habe den FC Basel für euch gezogen. Gruss Paul“
  • Routen abrufen: “[Adresse/Stadt/Unternehmensname] navigieren”
    Beispiele: „Zur Allianz Arena München navigieren“, „Zum Hauptbahnhof München navigieren“
  • Unternehmen/Geschäfte anrufen: “[Unternehmensname] [Ort] anrufen”
    Beispiel: „FC Bayern München anrufen“
  • Kontakte anrufen: “[Name des Kontakts] [Telefonart] anrufen”
    Beispiel: „Franz Breitner anrufen“, „Paul Beckenbauer anrufen“
  • Karte anzeigen: “Karte von [Adresse/Stadt]”
    Beispiel: „Karte von Stadion in Basel“
  • Websites aufrufen: “[Website] anzeigen”
    Beispiel: „uefa.com anzeigen“
  • Google durchsuchen: “[Ihre Suchanfrage]”
    Beispiele: „Bilder Champions League Finale“, „Kostenlose Fussball App für Android mit Championsleague“

Die Sprachsuche App von Google setzt Android ab Version 2.2 voraus und kann kostenlos im Android Market heruntergeladen werden. Zur kostenlosen Android App für die Sprachsteuerung im Android Market: Sprachsuche App im Android Market

Werbung

Weitere Informationen und Beispiele zu den Sprachbefehlen der Android Sprachsteuerung findet ihr unter: www.google.com/mobile/voice-actions

Das könnte Dich auch interessieren:

Veröffentlicht unter App Tipps, Apps, Betriebssystem, Tipps
Schlagworte: App Tipps, Apps, Sprachbefehle, Sprachsteuerung, Tipps
One comment on “Android Sprachsteuerung – Übersicht über die aktuell verfügbaren Befehle
  1. Stefan sagt:

    Zu Kontakte anrufen: [Telefonart] funktioniert bei mir bisher nur, wenn ich „Mobil“ einspreche. Was sind denn die anderen „Telefonart“-Sprachbefehle?
    Zudem trennt Google wohl nicht genau, wenn ein Name in mehreren Kontakten vorkommt.
    Schade, dass man Google nicht von diesen Schwierigkeiten berichten kann.

Kommentar verfassen