Google Play: Neuer App-Store ersetzt Android Market

Google Play wird der neue zentrale „Shop für Android“ und ersetzt den Android Market. Zusätzlich werden auch die Dienste „Google Music“ & „Google eBookstore“ integriert. Im Google Play Store sollen dann Apps, Spiele, Musik, Filme und Bücher gebündelt und zentral in einem Online-Store gekauft und verwaltet werden können. Eine Synchronisierung ist laut Google nicht notwendig, da die Inhalte in der Google Play Cloud abgelegt werden. Das Ganze erinnert mich stark an iTunes und die iCloud von Apple. Den Namen finde ich übrigens etwas verwirrend, da der Begriff Android wegfällt (und auch, weil das Wort „Play“ enthalten ist). Vermutlich möchte Google den neuen „App & Content Shop“ etwas von Android & Apps „loslösen“.

Die gekauften Inhalte werden in der Cloud von Google Play abgelegt und stehen anschließend direkt auf allen Geräten – z.B. Smartphone, Tablet, PC oder Laptop – zur Verfügung. Gekaufte und hochgeladene Inhalte – wie z.B. Musik, Bilder und Filme – sind also online überall verfügbar – Internetverbindung vorausgesetzt. Ein auf dem Laptop gekaufter Musiktitel kann dann z.B. auch sofort auf dem Smartphone angehört werden oder man schaut einen Film, den man auf dem Smartphone angefangen hat, auf dem Tablet weiter. Ein weiterer Vorteil – gekaufte Songs, Filme und Ähnliches sind gleichzeitig in der Cloud gesichert und gehen z.B. nicht verloren, wenn dann die Festplatte kaputt geht.

Hier ein Einführungsvideo zum Google Play Store aus dem gleichnamigen Kanal bei YouTube:

Laut Google wird die Auslieferung der Neuerungen einige Tage dauern. Die Android Market App wird über ein Update durch die Google Play App ersetzt. Die „alten“ Android Apps zur Verwaltung von Videos, Bücher und Musik werden ebenfalls ersetzt und heißen dann „Google Play Movies“, „Google Play Books“ und „Google Play Music“.

In Deutschland startet das Angebot allerdings eingeschränkt, denn das Musik- und Filmangebot wird zunächst nur in einigen ausgewählten Ländern verfügbar sein. Es ist ohnehin fraglich, in welcher Form Google Play in bzw. für Deutschland umgesetzt wird, da z.B. Lizenzrechte für Musikstreaming fehlen. Das Standard-Bezahlverfahren im Google Play Store soll Google Wallet sein. Dies sollte zwar auch schon im Android Market so sein, Google möchte dies zukünftig jedoch strenger kontrollieren. Eine Kreditkarte ist aktuell für die Nutzung von Google Wallet und damit auch zum Einkaufen im Google Play Store zwingend erforderlich.

Tipp: Zur Einführung von Google Play wurden die Preise für viele Android Apps und Android Games im Rahmen einer Aktionswoche (der “7 Days to Play”-Sale) gesenkt. Hier kann sicherlich das eine oder andere App Schnäppchen gemacht werden, z.B. dort –> App Kollektion mit ausgewählten Apps für 49 Cent bei Google Play.

Zur Google Play Website –> https://play.google.com

Das könnte Dich auch interessieren:



One comment on “Google Play: Neuer App-Store ersetzt Android Market
  1. Anno Nym sagt:

    So ein Schwachsinn. Die Playstore-App hat uebrigens auch Rechte das Telefonbuch zu lesen. The Big google brother is watching us

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*